Anfahrt & Abreise

DER CAMPORT…

… hat sich kurzfristig geändert! Er befindet sich nun in Lützerath direkt an der L277 in der Nähe von Erkelenz-Holzweiler. Das ist, grob gesagt, zwischen Düsseldorf und der holländischen Grenze.

BUS/BAHN und ne Karte:

Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich weiterhin in Erkelenz. An Wochentagen nehmt ihr den Bus EK3 oder EK1 vom Bahnhof Erkelenz in Richtung „Erkelenz, Keyenberg Schule“ der stündlich fährt.

ACHTUNG: Der Bus hält NICHT direkt am Camp, ihr könnt entweder an der Haltestelle „Holzweiler Kirche“ oder „Keyenberg Schule“ aussteigen. Von dort aus sind es dann noch 2 – 3 km zu Fuß bis zum Camp. Bitte informiert euch vor euerer Anreise.

Optional könnt ihr bei EK1 die Busfahrer*innen fragen, ob sie euch außerplanmäßig zwischen den Haltestellen  „Holzweiler“ und „Keyenberg“ rauslassen können. Genauere Infos dazu findet ihr auf dieser Karte.<http://www.degrowth.de/wp-content/uploads/2015/06/what-to-do-when-the-bus-does-not-go-directly-to-the-camp.jpg>

Am Wochenende fahren Multibusse. Diese „Busse“ müssen telefonisch eine Stunde im Voraus gebucht werden (02431-886688) und kosten den normalen Bustarif.

Versucht, je nachdem ob ihr es euch zutraut, das relativ kurze Stück zu trampen! Dafür von Erkelenz aus zuerst an der L 354 nach Keyenberg, dann an der L 277 bis Lützerath fahren.

Eure Bahn- und Busverbindung könnt ihr unter www.bahn.de herausfinden.

RAD:

Vom Bahnhof Erkelenz sind es 10 km bis zum Camport. Hier könnt ihr auf openstreetmap.org eine mögliche Fahrradroute anschauen.

<http://www.openstreetmap.org/directions?engine=graphhopper_bicycle&route=51.0597,6.4282;51.0766,6.3216#map=13/51.0740/6.3752>

Eine andere Anreisemöglichkeit von Köln aus ist mit dem RE Richtung Mönchengladbach bis nach Hochneukich zu fahren. Von dort aus sind es dann noch ca. 7 km bis zum Camp. Auch hier einen Möglichen Weg auf Openstreetmap.

http://www.openstreetmap.org/directions?engine=graphhopper_bicycle&route=51.0597%2C6.4282%3B51.1026%2C6.4651#map=12/51.0813/6.4452

TRAMPEN/AUTOANREISE:

Nehmt die A61, bis zur Ausfahrt Jackerath oder Wanlo.  Die nächstgelegensten Raststätten auf der A61 heißen „Bedburger Land.“

Eine andere Möglichkeit ist die A46, die direkt an Erkelenz vorbeiführt. Ihr könnt hier entweder die Ausfahrt Erkelenz Süd oder Erkelenz Ost nehmen.

Alles andere empfielt sich nochmal auf ner Karte nachzuschauen :)

ABREISE:

Für Sonntag, 16.08.2015 haben wir zwei Sonderbusse  organisiert, welche euch direkt vom Camp nach Erkelenz bringen. Fahrzeiten vom Camp nach Erkelenz:

  • 11:00 Uhr

  • 13:30 Uhr

Wir bitten um einen Spendenbeitrag von 1 – 2 Euro pro Person.

Ansonsten ruft die Mulitbusse an und an Wochentagen fahren die Busse.

21 Gedanken zu „Anfahrt & Abreise

  1. Pingback: Klimacamp mit versammlungrechtlicher Anmeldung | Klimacamp im Rheinland 2014

  2. Pingback: Platz für viele Menschen – Campaufbau hat begonnen | Klimacamp im Rheinland 2014

  3. Pingback: Fossil Free Deutschland – Fossil Free meets Ende Gelände

  4. Pingback: Neuer Camport!!! | Klimacamp im Rheinland 2015

  5. Philipp

    Wichtige Ergänzungen:

    Der letzte Bus von Erkelenz fährt immer um 16:45 Uhr los.
    (Danach shuttle?)

    Die Haltestelle „Lützenrath Umgehung“ kennt bahn.de nicht, wahrscheinlich existiert sie nicht. Stattdessen „Lützenrath Ort“ auswählen!

    Antworten
  6. schlaumeier

    Am *Wochenende* fahren Multibusse mit Platz für sieben Leute. Diese
    Busse müssen telefonisch eine Stunde im Voraus gebucht werden
    (02431-886688) und kosten den normalen Bustarif. Leider gibt es im Kreis
    Heinsberg nur vier dieser Multibusse.

    Antworten
    1. Kalle

      Aber mit Autos und Bussen könnt ihr fahren, wa? Und wo kommt der Strom für die Bahn und Internet her? Ihr tragt wahrscheinlich auch Hosenträger und Gürtel gleichzeitig 😉

      Antworten
  7. Holger

    Warum seid ihr gegen den Braunkohleabbau? Wohnt ihr in der Umgebung und wollt die Heimat schützen? Oder wollt ihr die Umwelt schützen und euere Energie, die ihr benötigt um zB euere Handys oder Laptops zu laden, lieber durch Atomkraft gewinnen? Vielen Dank für die Antwort im Vorraus! Grüße!

    Antworten
    1. Holzweiler jung

      Meinst du bekommst hier wirklich ne Antwort von denen? Hoffentlich ist der Spuk bald vorbei. Ihr nervt. Gruß aus Holzweiler

      Antworten
  8. mundi

    Omnibusse erzeugen doch Co2. Wenn ihr mit dem Auto kommt erzeugt ihr Co2. Wie kocht ihr Co2 frei (Würde mich mal interesieren.)
    Ich hab gehöhrt ihr macht auch Lagerfeuer ( sehr warscheinlich auch Co2 frei)
    Ihr seid schon eine scheinheilige Truppe.
    Zu den Baggerbesetzungen , wer sich in Gefahr begibt…….

    Antworten
  9. fuzzi

    Wieso behaupten diese Genies eigentlich immer das die Braunkohle subventioniert wird? Diese Behauptung ist glatt weg gelogen.
    Wind und Sonnenenergie wird subventioniert aber nicht die Braunkohle.
    Was kann mann sonst noch Leuten glauben die lügen.
    Ich glaube das das ganze Co2 gesülze nur vorgeschoben wird um ihr wirres tun zu decken.

    Antworten
  10. Sonne

    An Alle Holgers, Fuzzis, Mundis etc,

    falls Ihr es noch nicht wisst, diese Dreckkschleudern von Kraftwerken arbeiten mit Wirkungsgraden die bei 30% liegen. Wobei die Trocknung der Braunkohle nicht eingerechnet ist. Pro Kwh die erzeugt wird, entstehen 1,1kg co2 auch ohne Trocknung gerechnet. Diese Kraftwerke arbeiten zur Zeit nur für den Export, im Moment produziert Deutschland grob 30% mehr Strom als es benötigt. Wir brauchen diese Größenordnung nicht und deshalb „Ende Gelände“. Abschalten und Schluss! Würde man die Fläche von Garzweiler II komplett mit einer Photovoltaik FreiflächenAnlage versehen, würde man in 40 Jahren die gleiche Strommenge produzieren wie mit der Braunkohle und man kann dann einfach nochmal 40 Jahre produzieren usw…Es gebe sogar mehr Jobs als zur Zeit des Tagebaus …. Die Sonne liefert von März bis September 900Watt pro m2 und jedes Solarmodul (maximal 20% Wirkungsgrad) hat sich nach 3 Jahren Co2-mässig amortisiert … Es hat sich ausgedinosauriert und Ihr müsst euch einfach einen anderen Job suchen, fertig!

    Antworten
    1. co2fuzzi

      Viele Zahlen für die Du keine verlässliche Quelle hast.
      Trau nur den Stistiken die Du selber in Auftrag oder selbst gefälscht hast.
      Photovoltaik 40 Jahre produzieren und dann noch mal 40 Jahre laufen???

      Die Solaranlage will ich sehen……..

      Antworten
    2. Stubbe

      Diese Kraftwerke arbeiten nur für den Export…..richtig….. für Belgien um genau zu sein da sie keine haben im Moment wir ihr wisst oder für Frankreich weil sie nicht genug Wasser haben zum Kühlen ihre AKW nicht war für eure Photovoltaik die abschalten wenn es zu heiß wirt (bei 50c auf der Oberfläche) für Bayern wenn sie keinen Strom aus Österreich bekommen aus alten Öl ÖL Kraftwerken das CO2 geht ja nach Italien ist das Umweltschutz…….in fragen Strom ist Europa schlange eins wenn wir zu wenig haben bekommen wir auch von den anderen.Aber der Tag kommt an dem wir keine kohle mehr brauchen aber erst dann wenn wir den Strom Speicher können efti.. Speicher können und das ist nicht der fahl was nutz es wen alle Windkraftanlagen in Deutschland bei guten Wind so viel Strom bringen wie 25 AKW s und wir in nicht Speicher können DAS SIND FAKTEN UND NICHT DAS WAS IHR DA BRINGT UND EINEN ANDEREN JOB SUCH ICH MIr NICHT ICH WERDE DANN POLITIKER UND DANN KOMMT IHR ERST MAL AN´s ARBEITEN

      Antworten
  11. Hab genug von allem!

    @ Sonne:
    ich gebe solchen Menschen wie holger mundi & co gar keine Antwort mehr. Die leben so in ihrer bild rtl und schützenfest welt, da ist alle Erklärung vergebens, da ist keine aufnahme Kapazität im Kopf! Selbs meine Grammatik Fehler sind absicht damit diese genies sich überlegen fühlen, die brauchen das, haben ja sonst nix!
    Cheers

    Antworten
  12. Hans Wurst

    Wegen euch verblasen wir hier jede Menge co2, da ihr hier alles sperrt !!! Tolle Aktion ! Und zum Klima camp mim Hummer fahren ihr seid richtige ökos !! Danke für nix

    Antworten
  13. WasserpredigenundWeintrinken

    Anmaßend das Ganze. Keinen Bezug zur Wirklichkeit.
    Ein Schlag ins Gesicht für jeden, der von hier kommt und sieht, was wirklich passiert. Aber ihr wisst es ja besser.
    Bitte wascht eure Wäsche demnächst wieder per Hand. Außerdem glaubt nicht zu wissen, wie man sich fühlt, wenn man den Baggern weichen muss.

    Antworten

Kommentar verfassen