Übersetzung

Sprache und Übersetzung auf dem Camp

Auf einem hierarchiekritischen Camp wie dem Klimacamp/der Sommerschule gehört es dazu, bestehende oder mögliche Formen von Hierarchie zu hinterfragen und wo möglich abzubauen. Sprache ist etwas Schönes, gehört aber auch zu den vielen Dingen, die oft zwischen Menschen Grenzen errichten, wo überhaupt keine hingehören. Das kann heißen, dass Informationen nur einer bestimmten Gruppe von Menschen zugänglich sind, die eben die Sprache sprechen, auf der die Informationen veröffentlicht werden. Das kann aber auch einfach heißen, dass jemand schwierige Begriffe verwendet, die andere nicht verstehen, obwohl sie eigentlich die gleiche Sprache sprechen. All das kann dann wiederum leicht zu einer Wissenshierarchie führen. Allzu oft bleiben auch Menschen, die die gleiche Sprache sprechen, „unter sich“, wenn es keine Möglichkeit gibt, mit Menschen anderer Sprachen zu kommunizieren. Das kann gesellschaftlich erzwungene Gruppierungen nach „Nationalität“ reproduzieren.
Diese Grenzen und Mechanismen aufzuweichen und möglichst abzubauen haben das Klimacamp und die Degrowth-Sommerschule sich zum Ziel gesetzt.

Die Homepage werden wir leider nur auf Deutsch, Englisch und Französisch einrichten können. Texte, die zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht in allen drei Sprachen online sind, werden so bald wie möglich übersetzt. Wenn du auf die Informationen, die auf der Seite stehen, gerne auf einer anderen Sprache zugreifen möchtest, dann sprich uns an und wir werden eine Lösung suchen.

Für das Camp und die Sommerschule hat sich einige Zeit im Vorhinein eine Gruppe von engagierten Dolmetscher*innen zusammengefunden, die ihre Zeit und ihre Fähigkeiten darauf verwenden, dass das Camp mehrsprachig stattfinden kann. Dennoch werden wir auch auf dem Camp auf die Unterstützung von Menschen, die sich spontan vorstellen können, eine Veranstaltung zu dolmetschen, setzen!
In der bestehenden Gruppe arbeiten Menschen, die Dolmetschen studiert haben, zusammen mit Menschen, die durch mehrere Muttersprachen, längere Auslandsaufenthalte oder ähnliches in mehreren Sprachen sicher sind. Für uns ist es ein Lernraum, in dem wir voneinander Fähigkeiten erlernen und Erfahrungen austauschen. Gemeinsam bereiten wir uns auf das Dolmetschen verschiedener Veranstaltungen vor um ein möglichst gutes Ergebnis auf allen benötigten Sprachen zu erzielen. Wir bitten euch, diese Organisationsform im Hinterkopf zu haben, wenn eine Verdolmetschung mal nicht zu eurer Zufriedenheit verlaufen sollte.
Wir werden auf dem Camp sichtbar und ansprechbar sein, so dass ihr auch spontane Dolmetsch-Bedürfnisse, z.B. für Workshops, anmelden könnt. Technisch unterstützt werden wir vorraussichtlich vom wunderbaren bla-Kollektiv, die uns ihr Wissen und ihr Equipment zur Verfügung stellen.

Wir wünschen uns, dass alle Menschen ungeachtet der Sprache(n), die sie sprechen, am Klimacamp und an der Degrowth-Sommerschule teilnehmen können. Um keine Grenzen, die auf „Sprachbarrieren“ basieren, aufzubauen, werden wir uns auf dem Camp darum bemühen, dass so viele Inhalte wie möglich gedolmetscht bzw. übersetzt werden. Ein großer Teil der Workshops wird auf Deutsch gehalten werden, einige aber auch in Englisch oder anderen Sprachen. Viele Podien mit internationalen Gästen sind von vornherein mehrsprachig. Aber in allen Workshops, Plena etc. sollen alle in der Lage sein, in der Sprache zu sprechen und zuzuhören, in der sie möchten.
Wir werden unser bestes geben, das möglich zu machen. Das heißt aber auch, dass wir auf deine Mithilfe angewiesen sind: Wenn du weißt, dass z.B. ein Workshop nicht auf der Sprache gehalten wird, die du hören und/oder sprechen möchtest, dann kann es sehr hilfreich sein, uns  frühzeitig anzusprechen. Dann können wir uns  darauf vorbereiten, Technik und Dolmetscher*innen zur Verfügung zu stellen, sodass der Workshopbeginn sich nicht verzögert.

Die Dolmetsch-Gruppe versteht sich als Teil des Klimacamps und der Degrowth-Sommerschule und ist auf die Mitarbeit vieler angewiesen, um zufriedenstellend arbeiten zu können. Das kann heißen, dass man uns frühzeitig bescheid sagt, wenn ein Workshop doch auf einer anderen Sprache gehalten wird als angekündigt, oder auch dass man sich beim Dolmetschen einbringt, wenn man sich das zutraut. Menschen, die sich in mehreren Sprachen zuhause fühlen, sind uns eine große Hilfe. Falls das auf dich zutrifft, kannst du dir jetzt schon überlegen, ob du uns bei der Übersetzungsarbeit unterstützen möchtest. Aber wir werden auch auf dem Camp immer wieder nach Menschen suchen, die bereit sind, etwas zu dolmetschen.  Aller Wahrscheinlichkeit wird es auch zu Beginn des Camps einen Einführungsworkshop mit Übersetzungstips geben, so dass auch Menschen ohne Erfahrung im Dolmetschen sich gerne trauen können Dolmetsch-Aufgaben zu übernehmen. Du kannst uns jederzeit ansprechen und nach Tips fragen.

Es bemühen sich in diesem Jahr auch Menschen darum, Verdolmetschung in die Deutsche Gebärdensprache möglich zu machen. Es ist leider noch nicht ganz klar, ob das klappt. Wenn deine Sprache DGS ist und du am Camp teilnehmen möchtest, wäre es super, das vorher zu wissen!

Wenn du dazu noch Fragen hast oder weitere Bedürfnisse, die etwas mit Sprache und sogenannten Sprachbarrieren zu tun haben, dann sprich uns gerne jederzeit an!

translation_climate@riseup.net

Kommentar verfassen