Kinderbetreuung

System change und das gute Leben – Für wen? Gerade doch auch für unsere Kinder!

Deshalb ist es ausdrücklich erwünscht, dass Kinder, auch mit besonderen Bedürfnissen, auf das Klimacamp kommen!

Ein Ort wie das Klimacamp, an dem es um gelebte Utopien geht, kann nicht ohne Kinder gedacht und gemacht werden. Kinder sowie ihre Bezugspersonen sollen auf allen Ebenen teilhaben können.

Auf dem Klimacamp werden wir deshalb solidarische Strukturen zur Kinderbetreuung schaffen. Gleichzeitig soll die Kinderbetreuung aber nicht Mittel sein, nur Raum für die Bezugspersonen zu schaffen, sondern gerade auch die Kinder in die politische Reflexion einzubeziehen. Deshalb wird die “Betreuung” vielmehr auch inhaltliches Programm sein, in dem wir auf spielerische Weise mit ’skills for system change‘ experimentieren. Und da Kinder und Erwachsene auch ganz viel voneinander und gemeinsam lernen können, wollen wir zu gemeinsamen Aktivitäten und Workshops anregen.

Betreuungsrahmen

Der Betreuungsrahmen, der auf Grundlage der Erfahrungen in den vergangenen Jahren entstand, wird uns helfen, gute Verabredungen zu treffen und zusammen dafür zu sorgen, dass Kinder sich damit wohl fühlen bei Unbekannten zu bleiben und dass die anwesenden Betreuer*innen sich ihre Aufgabe zutrauen. Wichtig ist uns ein gemeinschaftliches Gestalten mit den Menschen, die sich für die Kinderbetreuung angekündigt haben oder sich spontan daran beteiligen.

Ort und Materialien

Es wird ein Kinderzelt mit Spielen, Büchern und Bastelsachen und draußen ein Riesentrampolin geben. Wir freuen uns natürlich, wenn ihr auch selber Materialien mitbringt.

Programm

Jeden Tag wird es eine besondere Aktivität für Kinder geben. Wir planen Tanz- und Wildnispädagogik, Theater und Schnupperklettern und mehr, und sind offen für Vorschläge von euch.

Gerade solche erlebnisorientierten Aktivitäten, sehen wir dabei als einen ganz wesentlichen Teil einer Bildung, die wir für die sozial-ökologische Transformation unserer Gesellschaft brauchen. Kinder brauchen dafür nicht nur kognitive Fähigkeiten, wie sie meist im schulischen Bildungssystem vornehmlich gefördert werden, sondern eben auch z.B. Kooperations-, Empathie- und Handlungsfähigkeit.

Und weil wir Erwachsenen diese Fähigkeiten natürlich auch alle brauchen, hoffen wir, dass das Kinderprogramm damit eine Inspiration für das ganze Camp wird!

Die Kinder-AG

Kontakt: kids-kc2016@autistici.org

Kommentar verfassen