Aktionstag startet mit Kohlezugblockaden

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Der Aktionstag hat mit zwei Kohlezugblockaden am Tagebau Hambach begonnen. Die erste Blockade startete um 8 Uhr und schaffte es mithilfe von Klettermaterial Kohlezüge in der Nähe von Manheim zu stoppen.

Die zweite Blockade wurde um 9 Uhr 800 Meter vom Kohlebunker des Tagebau Hambachs entfernt errichtet. Sie ist über eine Brücke zwischen Morschenich und Merzenich zu erreichen bei der Lotsenstelle 42.

Unseren Ticker findet ihr hier: https://stopptrwe.crowdmap.com/reports
https://twitter.com/ausgeCO2hlt  #Klimacamp2014

10:00 Mittlerweile hat die Polizei beide Blockaden erreicht. Während zwei Kletteraktivist_innen die Sicht genießen diskutiert die Polizei ihr vorgehen.

10:30 Die Räumung der zweiten Blockade auf der Kohlebahn beim Tagebau Hambach hat begonnen. Mittlerweile sind 10 Wannen vor Ort und die Polizei hat die Stelle abgeriegelt. Die beiden Personen, welche die Blockierer_innen versorgt haben wurden von der Blockade weg geführt.

10:40 Da sich vier Menschen mit Lock-ons festgekettet haben wird die Räumung wohl länger dauern.

11:40 In der Nähe des Ortes Borschemich haben ca. 80 Aktivist_innen einen Schaufelradbagger blockiert. Sie planen länger zu bleiben. Eine Hundertschaft ist auf dem Weg zur Blockade.

12:00 Vor dem blockierten Schaufelradbagger des Tagebau Garzweiler haben sich 15 Menschen mit Lock ons angekettet. Insgesamt sind etwa 60 Menschen vor dem Bagger und 20 im Loch neben ihm. Die Polizei hält sich zurück aber lässt niemanden ohne Presseausweis zur Blockade.

12:30 9 Aktivist_innen haben es auf den Bagger geschafft. Außerdem gibt es Sambamusik bei der Blockade

13:00 Es gibt endlich die ersten Bilder von den Kohlezugblockaden. Mehr auf: https://secure.flickr.com/photos/hambacherforst/with/14797606761/
14797606761_1ef14f5549_z 14820577053_30629d8d72_z14614119038_f75bf037dd_z

13:30 Neues von den Blockaden im Tagebau Garzweiler
Es sind mitterweile zwei Schaufelradbagger blockiert. Die Gruppe bei dem 2. Bagger wurde eingekesselt. Ebenso ist die Sambagruppe am ersten Bagger eingekesselt.

Leute sitzen auf dem Bagger im Kreis. THW und RWE Leute haben sie umkreist.

15:00 Die Blockade bei dem Kohlebunker ist geräumt. Die Kletteraktivist_innen werden gerade geräumt. Zwei Bagger sind weiterhin blockiert, aber die Menschen sind eingekesselt. Bei der Werkstorblockade sind auch noch 20 Menschen. Dort kommt mehr Polizei. Eine Räumung wird wahrscheinlich.

15:45 Die Sambatistas im Tagebau Garzweiler werden jetzt von der Polizei weggetragen. Ihnen wird eine erkennungsdienstliche Behandlung angedroht.

17:00 Die Räumung der Sambatistas geht weiter. Noch fünf sind neben dem Schaufelradbagger und werden nach und nach weggetragen. Auf dem Bagger sitzen weiterhin alle Aktivist_innen.

Die Räumung der Blockade am zweiten Schaufelradbagger ist leider schon abgeschlossen. Drei der Aktivist_innen sind frei gelassen worden. Die anderen 13 befinden sich noch in Polizeigewahrsam

17:30 Die Vorbereitung der Räumung auf dem Bagger beginnt langsam. Die Aktivist_innen sitzen auf den Ketten des Baggers. RWE schüttet Sand auf,um eine Rampe zu bauen, die zu den Aktivist_innen führt.

18:15 Alle Aktivist_innen auf dem Bagger sind nun leider schon geräumt. Die Aktivist_innen werden – wie schon letztem Jahr von der Schiene – mit einem RWE-Transporter weggefahren. …Wenn Konzern und Repressionsorgane verschmilzen….

18:25 Während die Aktivist_innen auf dem Bagger geräumt wurden, besteht die Blockade am Tagebau an der Abbruchkante weiterhin und ist zugänglich. Gerade ist Sprecher_innen Rat.

Der Bagger ist zurück gefahren und die Rampe wurde entfernt. Der Transporter von RWE verlässt mit der Polizei und dem THW die Grube.

18:45 Der Schaufelradbagger hat die Arbeit in der Nähe der Blockade wieder aufgenommen. Er baggert zur Zeit eine tiefere Schicht ab. Soll die Blockade weggebaggert werden?

Während dessen hat die Polizei angefangen die Torblockade zu räumen.

20:00 Die sechs Aktivist_innen, die heute Mittag geräumt wurden befinden sich weiterhin in Polizeigewahrsam. Sie verweigern eine Herausgabe ihrer Personalien.

20:10 Der Schafelradbagger arbeitet wieder direkt an der Blockade. Die Sambaband spielt.

21:00 Das Spiel geht weiter. Der Bagger steht wieder genauso wie die Blockade. Ein Teil der Polizei zieht wieder ab.

21:45 Die Polizei ist jetzt komplett von der Blockade abgezogen.

22:00 Eine Gruppe von 20 Menschen hat sich noch einmal in den Tagebau Garzweiler aufgemacht. Als sie eben angekommen sind stoppte der Bagger die Arbeit. Die Stimmung auf der Blockade ist super. Es ist weiterhin keine Polizei vor Ort.

Kommentar verfassen