Connecting Movements Camp auf dem MOVE-UTOPIA

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Vom 21. bis 25.Juni 2017 findet auf dem Fusiongelände in Mecklenburg Vorpommern dieses Jahr nicht das Fusion-Festival, dafür das Move Utopia statt. Es wir ein Zusammentreffen vieler Menschen sein, die Lust auf intensive Auseinandersetzung mit Utopie und einer möglichen Gesellschaft, die nach Fähigkeiten und Bedürfnissen orientiert ist – jenseits kapitalistischer Verwertungslogik,  Konkurrenzkämpfen, Leistungsdruck, Ausbeutung und jeglichen Diskriminierungsformen.

Es wird verschiedene Formate geben zur gemeinsamen inhaltlichen oder kreativen Auseinandersetzung mit Themen: Workshops, Inputs,
Diskussionen, Open Space…

Wir vom Connecting Movements Camp (Teil des Klimacamps 2017) werden einen Hangar mitbespielen. Dafür möchten wir genau wie auf unserem CoMo-Camp mit der Bar-Camp-Methode* arbeiten. Deshalb wäre es fantastisch, wenn ihr Ideen, Themen, Gedanken mitbringt, damit wir im Rahmen dieser Methode zusammen ein spannendes Programm gestalten können! Unsere Programmstruktur orientiert sich an den Tagesabläufen des Move Utopias.

Mehr lest ihr in unserem Aufruf Connect_Reflect_Move! in english, français, español.

Es wird spannend, inspirierend und einfach schön!
Meldet euch an und lest mehr unter: http://move-utopia.de/

Mit Vorfreude,
die Connecting Movements Camp- Gruppe

* Die Bar Camp Methode ist ein Open Space Format, wo alle Teilnehmer*innen vor Ort die Möglichkeit haben selbst Workshops, Vorträge, etc. vorzuschlagen und durchzuführen. So können alle Anwesenden ihre Fragen, Interessen, Erfahrungen und  ihr Wissen in das Programm einbringen. Die vorgeschlagenen Sessions werden dann gesammelt und aus ihnen wird eine Tagesprogramm mit Ort und Zeit des angebotenen Workshops erstellt.

Kommentar verfassen