Klimacamp im Rheinland – Episode VI – 7 bis 17. August

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

2015 ist klima- und besonders kohlepolitisch richtig viel los. Nach der internationalen „Kampf ums Klima“ Konferenz vom 10.-12. April zeigen hoffentlich viele Hunderte Menschen am 25. April mit der Anti-Braunkohle Menschenkette am Tagebau Garzweiler ihren symbolischen Protest gegen die Kohleindustrie und ihre Hintergründe.

Und nicht genug: Auch dieses Jahr haben sich viele Menschen gefunden, um gemeinsam nun schon zum sechsten Mal in Folge für die Zeit vom 07. – 17. August ein Klimacamp im Rheinland am Tagebau Garzweiler vorzubereiten.

Aufbauend auf den vier Säulen der Klimacamps aus Großbritannien „Alternativen, Aktionen, Vernetzung / Austausch und politische Bildung“ wollen wir gemeinsam 10 Tage lang zusammen leben, Debatten führen, von-und miteinander lernen und Aktionen planen und duchführen.

Nachdem wir bereits durch vier Klimacamps den Tagebau Hambach belebt haben, soll das Klimacamp dieses Jahr zum zweiten Mal die Region um den Tagebau Garzweiler neu beleben. Während vor zwei Jahren durch das Klimacamp und Reclaim the Fields Camp die Themen Landwirtschaft, Ernährung und Konsum mit Kapitalismuskritik, Klima und Kohle vernetzt wurden, schlossen wir im letzten Jahr neue lokale Kontakte und intensivierten bestehende Kontakte in der Tagebauregion.

Dieses Jahr wollen wir eine gemeinsame Geschichte zwischen Klimabewegung und Degrowth Bewegung schreiben. Es sollen in Diskussionen, Workshops und Podien die einzelnen Kämpfe wie Wachstumskritik, Deinvestieren und Kapitalismuskritik mit Klimawandel, Erderwärmung und Kohleverstromung miteinander verbunden und Gemeinsamkeiten entdeckt werden. Neben dem theoretischen Strang wird es auch eine Vielzahl praktischer Workshops geben vom Windradbau über künstlerische Workshops bis zum Aktionstraining. Dieses Jahr wird erstmals eine Degrwoth Summer School in Deutschland organisiert, welche orts-und zeitgleich zum Klimacamp vom 09.-14.08 stattfindet und Kurse zu verschiedenen Themen anbieten wird. Mehr zur Degrwoth Summer School erfahrt ihr hier: http://www.degrowth.org/summerschool.

Zudem organsieren Menschen die EndeGelände Aktion, eine Massenaktion gegen Kohle, welche vom 14. – 16. August im Rheinischen stattfindet. Weitere Infos dazu gibt’s hier: https://ende-gelände.org/.

Nach dem Anti-Kohle Sommer geht es dann im Dezember nach Paris wo zum 21 Mal die Weltklimaverhandlungen schreitern wird. Aus vielen Länden werden Klimaaktivist_innen kommen und ihren lokalen Widerstand gegen den fossilen Kapitalismus nach Paris bringen. Gemeinsam zeigen wir, dass richtiger Klimaschutz nur von unten möglich ist gegen die fossilen Energiekonzerne, welche die Klimaverhandlungen dominieren.

Vernetzt euch, bereitet euch vor, kommt im Sommer ins Rheinland!
Sysmtem Change not Climate Change

Kommentar verfassen