Werbung und Handel auf dem Klimacamp

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Das Klimacamp versteht sich als ein antikapitalistisches Camp. Es ist ein Ort um Alternativen zum bestehenden Wirtschaftssystem aufzuzeigen und auszuprobieren. Leider ist das nicht überall möglich, weil wir ,solange es einen globalen Kapitalismus gibt, auch Teil dessen sind. Genauso wie das Klimacamp sind auch viele linke Strukturen auf das Sammeln von Geld angewiesen. Mit dem

Camp möchten wir diese Strukturen unterstützen, wie z.B. Solidaritätskampagnen, Politgruppen ,linke Verlage und Kollektive. Uns liegt es aber fern den Charakter eines Shoppingcenter anzunehmen.

Das Klimacamp ist keine Wahlkampfveranstaltung. Das bedeutet nicht, dass wir Menschen, die Teil von einer Partei sind ausschließen oder diese Menschen ihre Zugehörigkeit verheimlichen müssen. Es werden viele Menschen am Camp teilnehmen, die von dem politischen System enttäuscht sind und dies offen zeigen. Wir wünschen uns und einen rücksichtsvollen Umgang miteinander. Damit das gelingt bitten wir alle Campteilnehmer_innen sich mit Werbung für ihre Organisation, Gruppe, Firma, Stiftung, Partei zurückzuhalten, so dass nicht der Eindruck entsteht, dass das Camp dominiert wird. Werbung umfasst Fahnen, Kleidung, Plakate, Banner, Flyer und

anderes Merchendise. Umso mehr freuen wir uns über vielfältige und kreative Banner, die das Camp mit poltischen Botschaften verschönern. An euren eigenen Zelten und in euren Barrios dürft ihr gerne zeigen zu welcher Gruppe oder Organisation ihr gehört. Für eure Flyer gibt es am Infopunkt einen Stand. Uns freut es, wenn diese Flyer den hauptsächlich den Zweck haben zu informieren und nicht Spender_Innen zu suchen. Wenn ihr Workshops anbietet dürft ihr natürlich dort eure Materialen wie Bücher, Flyer, Banner und anderes ausstellen und auch verkaufen. Wenn ihr Teil der Camplogistik seid, wie z.B. Küche und Sanitäter, dürft ihr das an eurem Zelt natürlich zeigen. Wenn ihr darüber hinaus Bücher oder andere Materialien verkaufen wollt oder einen Stand machen möchtet, solltet ihr vor dem Camp an die Klimacamp AG schreiben.

klimacamp-im-rheinland[ÄTT]autistici.org

Kommentar verfassen